Bertha von Suttner

geboren am 9. Juni 1843

als Sophia Felicita Gräfin Kinsky von Wchinitz und Tettau in Prag

 

1856
- Übersiedlung nach Wien
1873 bis 1876
- Gouvernante bei Freiherr Karl von Suttner in Wien
1876       
- Sekretärin bei Alfred Nobel in Paris
- Hochzeit mit Arthur von Suttner
- Auswanderung in den Kaukasus
- Beginn ihrer journalistischen und schriftstellerischen Arbeit
1885        
- Rückkehr nach Österreich
1889        
- Veröffentlichung des Romans Die Waffen nieder!
1891        
- Gründung und Präsidentin der Österreichischen Friedensgesellschaft
- Erster internationaler Auftritt beim dritten Weltfriedenskongress in Rom
1899        
- Teilnahme an der ersten Haager Friedenskonferenz
1905        
- erhält sie als erste Frau den Friedennobelpreis

 

gestorben am
21. Juni 1914 in Wien

Konzertante Aufführung

Sommerspiele Schloss Sitzenberg

12. Dezember 2016

im MuTh - Saal der Sängerknaben

19:30